Case Study

VERBESSERUNG der KOMMUNIKATION und ZUSAMMENARBEIT

Mit Werte und Wertschätzung
erVOLLgreich handeln

 

Ausgangslage

  • Abteilung mit ca. 150 Mitarbeitern in einem großen Chemiewerk
  • Die abteilungsinterne Kommunikation ist teilweise geprägt von Zynismus, Ironie, geringschätzenden Formulierungen.
  • Anstatt dem anderen zuzuhören und zu verstehen wird sofort der eigene Standpunkt argumentiert, vorgefasste Meinungen bleiben einzementiert.

 

Ziele

Verbesserung der Kommunikation in der Abteilung: Mehr Wertschätzung in der Kommunikation, besser zuhören, Fokussierung, kein Zynismus, kein Ironie. Schluss mit der dem Drang, sich sofort rechtfertigen zu wollen. Treffen von klaren Vereinbarungen, die auch eingehalten werden.

 

Prozess und Inhalte

  • In insgesamt drei Workshops mit den Führungskräften der Abteilung werden die Spielregeln für die Kommunikation und Zusammenarbeit neu festgelegt:
  • Definition und Ausformulierung der grundsätzlichen Werte, die im Umgang miteinander beachtet werden sollen
  • Grundlagen für eine positive Kommunikation, wie kann ich andere kritisieren, ohne über sie „drüberzufahren“?
  • Ausreichend Zeiten, um miteinander in Dialog zu kommen
  • Gruppenexperimente Indoor und Outdoor zum Ankern der Inhalte und zur Stärkung des Team-Feelings

 

Ergebnis

Allen Teilnehmern wird klar, dass die bislang gepflegte Kultur im Umgang miteinander ausbaufähig ist. Die gemeinsam erarbeiteten Werte und der abteilungsweit eingeführte Wertepass helfen, aus eingefahrenen Verhaltensmustern herauszukommen. Abmachungen werden präziser formuliert und besser eingehalten.

 

Magic

  • Einführung eines „Wertepasses“, um die formulierten Werte in der Alltagshektik nicht aus den Augen zu verlieren
  • Nordic Talking
  • Outdoor-Gruppenübungen UP

Profitieren Sie jetzt ...

Xperience creates Xcellence - LeadingX

Sie haben Fragen?

... wir sind jederzeit gerne für Sie da